Aktuelle Pressemitteilungen

Ihre Suchkriterien

  • Suchbegriff: 
  • Bereich:  Alle
  • Zeitraum:   
15.02.2019  | IM  | Ministerium für Inneres und Europa

Zusammenschluss der Gemeinden Grabow-Below, Massow, Wredenhagen und Zepkow

Die Gemeinden Grabow-Below, Massow, Wredenhagen und Zepkow (Landkreis Mecklenburgische Seenplatte) haben einen Gebietsänderungsvertrag geschlossen. Sie werden sich zum Tag der Kommunalwahlen am 26.05.2019 als Rechtssubjekte auflösen und zu einer neuen Gemeinde mit dem Namen „Eldetal“ zusammenschließen. Gemäß Kommunalverfassung M-V hat das Ministerium für Inneres und Europa den neuen Gemeindenamen zu genehmigen.

15.02.2019  | MP  | Ministerpräsidentin

Schwesig fordert hundertprozentige Mobilfunkversorgung

Mecklenburg-Vorpommern hat heute einen Antrag zur flächendeckenden Mobilfunkversorgung in den Bundesrat eingebracht. „Wir wollen 100 Prozent“, erkläre Ministerpräsidentin Manuela Schwesig in ihrer Rede in Berlin.

15.02.2019  | WM  | Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit

Uferpromenade in Zingst wird neu gebaut

Im Ostseeheilbad Zingst (Landkreis Vorpommern-Rügen) sollen die Uferpromenade neu gebaut sowie barrierefreie Strandzugänge geschaffen werden.

14.02.2019  | SM  | Ministerium für Soziales, Integration und Gleichstellung

Starke-Familien-Gesetz bringt Verbesserungen für viele Familien in MV

„Familien mit kleinen Einkommen werden zielgenauer gestärkt und die Kinderarmut wirkungsvoller bekämpft.“ Mit diesen Worten begrüßt Sozialministerin Stefanie Drese das Starke-Familien-Gesetz der Bundesregierung, dessen Entwurf der Bundestag in erster Lesung heute beraten hat.

14.02.2019  | EM  | Ministerium für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung

Stavenhagen erhält Förderung für Straßenausbau

Die Reuterstadt Stavenhagen (Landkreis Mecklenburgische Seenplatte) erhält vom Infrastrukturministerium für Ausbau, Sanierung und Begrünung der Niels-Stensen-Straße Fördermittel in Höhe von 311.000 Euro.

14.02.2019  | STK  | Staatskanzlei

Dahlemann: Meiersberger Geschichte in Fotos – eine interessante Ausstellung

Der Parlamentarische Staatssekretär für Vorpommern Patrick Dahlemann eröffnet morgen in Meiersberg im Landkreis Vorpommern-Greifswald zwischen Ferdinandshof und Ueckermünde die Fotoausstellung „In Meiersberg zu Hause - 68 Porträts und ein Dorf“.

14.02.2019  | LM  | Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt

Minister Backhaus: MV setzt strategischen Insektenschutz fort

„Der Wert der Bienen für den Erhalt der Artenvielfalt und das Überleben der Menschheit kann nicht hoch genug eingeschätzt werden. Die Honigbienen und vor allem die Wildbienen und Hummeln übernehmen rund 80 Prozent der Bestäubung der Nutz- und Wildpflanzen, zum Beispiel von Obstbäumen und Gemüse sowie Feldfrüchten, wie Raps oder Bohnen. Damit sind wir Menschen mit unserem Nahrungsmittelbedarf abhängig davon, dass die Bienen und die wildlebenden Insekten ihre Lebensgrundlagen behalten“, betonte Mecklenburg-Vorpommerns Umweltminister Dr. Till Backhaus vor dem Hintergrund des dramatischen Insektenschwunds in Deutschland, das in Bayern zum Volksbegehren „Rettet die Bienen“ geführt hat.

14.02.2019  | WM  | Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit

Ergebnisse und Perspektiven in der Gesundheitspolitik – Wirtschaftsminister diskutiert mit IKK Nord

Über Ergebnisse und Perspektiven der Gesundheitspolitik in Mecklenburg-Vorpommern diskutierte Wirtschaftsminister Harry Glawe am Donnerstag mit dem Vorstand sowie dem Verwaltungsrat der Innungskrankenkasse (IKK) Nord in Schwerin.

13.02.2019  | LM  | Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt

Pflugregelung in das Dauergrünland­erhaltungsgesetz übernommen

Wegen der vorjährigen Trockenschäden stehen viele Landwirte bei der jetzt laufenden Anbauplanung vor der Frage, ob sie ihr Grünland zur Narbenerneuerung pflügen und neu einsäen dürfen oder nicht. Aus diesem Anlass informiert das Landwirtschaftsministerium, dass die am 23. Januar 2019 vom Landtag beschlossene Änderung des Dauergrünlanderhaltungsgesetzes in Kürze im Gesetz- und Verordnungsblatt veröffentlicht und damit in Kraft treten wird.

13.02.2019  | STK  | Staatskanzlei

Dahlemann: Feinden der Demokratie nicht das Heft des Handelns überlassen

„Es ist richtig und wichtig, dass wir in Erinnerung behalten, was im dunkelsten Kapitel der deutschen Geschichte geschehen ist.