NINA - die Notfall Information und Nachrichten App

NINA hilft, warnt und informiert.

Gegenwärtig nutzen nur knapp 7.000 Menschen in Mecklenburg-Vorpommern die bundesweite Warn-App NINA. Das Ministerium für Inneres und Sport Mecklenburg-Vorpommern und der Landesfeuerwehrverband Mecklenburg-Vorpommern unterstützen aktiv die Bewerbung von NINA.

Warum jeder eine NINA haben sollte:

1. Das „Rundum-sorglos-Paket“
NINA erhält nicht nur die Warnmeldungen des Bevölkerungsschutzes auf Basis der Leitstellen und Lagezentren, sondern beinhaltet auch herausgegebene Wetterwarnungen des Deutschen Wetterdienstes und Hochwasserinformationen der zuständigen Stellen der Bundesländer.

2. Hohe Aktualität
Durch die Nutzung des modularen Warnsystems des Bundes (MoWaS) bekommt NINA ihre Informationen direkt per Satellit aus den Lagezentren der Länder und den bereits angeschlossenen Leitstellen der Städte und Kommunen.

3. Weckeffekt
NINAs Push-Benachrichtigungen sorgen dafür, dass Nutzer jeder Zeit auf aktuelle Warnmeldungen aufmerksam gemacht werden. Es ist zusätzlich möglich, einen Signalton zu wählen, um auch ein akustisches Alarmsignal zu erhalten. Der „Weckeffekt“ kann optional standortgenau eingerichtet werden.

4. Notfalltipps von Experten
Auch wenn keine Gefahrenlage vorliegt, versorgt NINA ihre Nutzer mit hilfreichen Tipps zur Verhaltensweise in Notfallsituationen. So wissen NINA-Nutzer bereits im Vorfeld wie sie z. B. im Falle eines Brandes reagieren sollten.

5. Vernetzung
Unter der Funktion „SOS“ können NINA-Nutzer direkt den Notruf 112 kontaktieren oder auch Familie, Freunde und Bekannte über Gefahrenlagen informieren.

Weitere Informationen zu NINA finden Sie unter: