Ernährungswirtschaft

Existenzgründerpreis Ernährungswirtschaft

Das Landwirtschaftsministerium stiftete 2020 erstmals für den Wettbewerb "OZ-Existenzgründerpreis" den Themenpreis Ernährungswirtschaft.

Bewerben konnten sich junge Unternehmen (nicht älter als 5 Jahre und vor 1. Juni 2019 gegründet) mit Sitz in MV, die Lebensmittel herstellen/verarbeiten und dabei eine tolle Idee hatten,

  • neue Produkte auf den Markt zu bringen,
  • Prozesse innovativ zu überarbeiten
  • ihre Produkte umweltfreundlicher oder ressourcenschonenden anzubieten.

Anfang November 2020 konnten sich fünf Unternehmen der Jury vorstellen. Gewonnen hat die Landmolkerei Hagenow.

Die Landwirte Christian Karp, Hans-Peter Greve und Dirk Huhne starteten im September 2018 mit dem insolventen Milchwerk Hagenow neu durch, um regionalen Milchbauern eine faire Bezahlung zu sichern. Seitdem arbeiten sie mit immer neuen Ideen an einer für alle Beteiligten lukrative Vermarktung kleinerer Milchmengen.

Agrarminister Dr. Till Backhaus gratulierte per Videoschalte.

Besucher auf der Internationalen Grünen Woche in der MV-Länderhalle in BerlinDetails anzeigen
Besucher auf der Internationalen Grünen Woche in der MV-Länderhalle in Berlin

Qualitätslebensmittel aus MV sind auch auf der Internationalen Grünen Woche sehr gefragt.

Qualitätslebensmittel aus MV sind auch auf der Internationalen Grünen Woche sehr gefragt.

Die Ernährungswirtschaft ist im Land Mecklenburg-Vorpommern mit einem Umsatzanteil am verarbeitenden Gewerbe von 33,6 % einer der wichtigsten Industriezweige und spielt für die wirtschaftliche Entwicklung des Landes eine bedeutende Rolle.

Im Jahr 2018 erzielte das Verarbeitende Gewerbe einen Umsatz von insgesamt 12,9 Mrd. Euro. Im Ernährungsgewerbe wurde ein Umsatz von insgesamt 4,34 Mrd. Euro erreicht. Dabei wurde bei der Herstellung von Nahrungs- und Futtermitteln ein Umsatz von 4,01 Mrd. Euro und bei der Getränkeherstellung ein Umsatz von 0,32 Mrd. Euro erzielt.

Mecklenburg-Vorpommern exportierte im o.g. Zeitraum Waren des Ernährungsgewerbes im Wert von 667,8 Mio. Euro. Die Exportquote lag bei 15,4 %. Die Entwicklung ist auf erfolgreiche Aktivitäten der Unternehmen aus MV, sich Märkte außerhalb Deutschlands zu erschließen, zurückzuführen.

Die Nachfrage nach Qualitätslebensmitteln "Made in Germany" steigt im Ausland stetig und das gilt auch für Produkte aus unserem Bundesland. Die Produktpalette der Ernährungswirtschaft in Mecklenburg-Vorpommern reicht von traditionellen Spezialitäten bis hin zu den neuesten Lebensmittelinnovationen. Besonders stark gefragt sind Fleisch- und Milcherzeugnisse sowie Süßwaren. Die steigende Exportorientierung der Unternehmen bestätigt die guten Wachstumschancen im Ausland.

Schließlich verändert sich die qualitative und quantitative Nachfrage nach Lebensmitteln weltweit. Die Weltbevölkerung und der wirtschaftliche Wohlstand wachsen, es werden langfristig mehr Lebensmittel nachgefragt. Der globale Trend geht dabei weg vom bloßen Mengenwachstum hin zum Qualitätswettbewerb. Innerhalb von zehn Jahren hat sich der weltweite Handel mit Lebensmitteln auf beinahe 1.500 Mrd. US-Dollar verdreifacht.

Viele Unternehmen haben an ihren Standorten in Mecklenburg-Vorpommern in moderne Anlagen und ihre Belegschaften investiert. So konnten sich Produkte aus Mecklenburg-Vorpommern im besonders umkämpften deutschen Markt und auch auf dem Weltmarkt behaupten.

Kontakt

Hausanschrift
Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt Mecklenburg-Vorpommern
Abteilung 3 - Landwirtschaft und ländliche Räume
Referat 320
Paulshöher Weg 1
19061 Schwerin
Referent
Marten Helmke
Telefon: 0385-588 6321
Telefax: 0385-588 6032

Publikationen und Dokumente

Publikationen

Statistisches Datenblatt 2020

Statistische Daten zu Land- und Forstwirtschaft, Fischerei, Natur und Landschaft, Wasser und Boden sowie gesundheitlichen Verbraucherschutz in Mecklenburg-Vorpommern
Redaktionsschluss: September 2020

Gemeinsam viel geschafft

Überblick über die Investitionen, die dank Unterstützung des Bundes und der Europäischen Union 25 Jahre nach der Gründung des Landes Mecklenburg-Vorpommern im Geschäftsbereich des Ministeriums für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz getätigt werden konnten.

Stand: 2015