Ernährungswirtschaft

Besucher auf der Internationalen Grünen Woche in der MV-Länderhalle in Berlin Details anzeigen

Auch auf der Grünen Woche sehr gefragt: Qualitätslebensmittel aus M-V

Besucher auf der Internationalen Grünen Woche in der MV-Länderhalle in Berlin

Auch auf der Grünen Woche sehr gefragt: Qualitätslebensmittel aus M-V

Die Ernährungswirtschaft ist im Land Mecklenburg-Vorpommern mit einem Umsatzanteil am verarbeitenden Gewerbe von 33,8 % einer der wichtigsten Industriezweige und spielt für die wirtschaftliche Entwicklung des Landes eine bedeutende Rolle.

In 2015 sind die Umsätze im Verarbeitenden Gewerbe insgesamt gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 5,8 % gestiegen. Im Ernährungsgewerbe dagegen sanken die Umsätze leicht um 0,2 %. Bei der Herstellung von Nahrungs- und Futtermitteln stieg der Umsatz um 0,6 % auf 4,1 Mrd. Euro, bei der Getränkeherstellung sank er um 9,2 % auf 0,32 Mrd. Euro.

Mecklenburg-Vorpommern exportierte bei Nahrungs- und Futtermitteln im o. g. Zeitraum Waren im Wert von 648,2 Mio. Euro, das waren rund 16,0 % mehr als im Vorjahreszeitraum. Die Exportquote lag bei 16,2 %. Die sehr positive Entwicklung ist auf erfolgreiche Aktivitäten der Unternehmen aus MV, sich Märkte außerhalb Deutschlands zu erschließen, zurückzuführen. Der positive Trend der Vorjahre konnte fortgesetzt werden.

Die Nachfrage nach Qualitätslebensmitteln "Made in Germany" steigt im Ausland stetig und das gilt auch für Produkte aus unserem Bundesland. Die Produktpalette der Ernährungswirtschaft in Mecklenburg-Vorpommern reicht von traditionellen Spezialitäten bis hin zu den neuesten Lebensmittelinnovationen. Besonders stark gefragt sind Fleisch- und Milcherzeugnisse sowie Süßwaren. Die steigende Exportorientierung der Unternehmen bestätigt die guten Wachstumschancen im Ausland.

Schließlich verändert sich die qualitative und quantitative Nachfrage nach Lebensmitteln weltweit. Die Weltbevölkerung und der wirtschaftliche Wohlstand wachsen, es werden langfristig mehr Lebensmittel nachgefragt. Der globale Trend geht dabei weg vom bloßen Mengenwachstum hin zum Qualitätswettbewerb. Innerhalb von zehn Jahren hat sich der weltweite Handel mit Lebensmitteln auf beinahe 1.500 Mrd. US-Dollar verdreifacht.

Die Unternehmerinnen und Unternehmer aus Mecklenburg-Vorpommern haben in ihre Standorte investiert, es sind moderne Anlagen entstanden, die sich schon über Jahre im besonders umkämpften deutschen Markt behauptet haben. Sie sind gerüstet, mit ihren Belegschaften und mit ihren Produkten aus Mecklenburg-Vorpommern auch auf dem Weltmarkt zu bestehen.

Kontakt

Hausanschrift
Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt Mecklenburg-Vorpommern
Abteilung 3 - Landwirtschaft und ländliche Räume
Referat 320
Paulshöher Weg 1
19061 Schwerin
Referent
Marten Helmke
Telefon: 0385-588 6321
Telefax: 0385-588 6032

Publikationen und Dokumente

Publikationen

Statistisches Datenblatt 2017

Statistische Daten zu Land- und Forstwirtschaft, Fischerei, Natur und Landschaft, Wasser und Boden sowie Verbraucherschutz in Mecklenburg-Vorpommern

Redaktionsschluss: Juli 2017

Gemeinsam viel geschafft

Überblick über die Investitionen, die dank Unterstützung des Bundes und der Europäischen Union 25 Jahre nach der Gründung des Landes Mecklenburg-Vorpommern im Geschäftsbereich des Ministeriums für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz getätigt werden konnten.

Stand: 2015