EU-Schulprogramm

Aufruf zur Bewerbung um die Teilnahme im Schuljahr 2020/21

 

Das Land Mecklenburg-Vorpommern nimmt seit dem Schuljahr 2017/2018 erfolgreich am EU-Schulprogramm teil.
Es fasst die vorherigen EU-Programme Schulmilch und Schulobst zusammen, beinhaltet aber auch einige neue Gesichtspunkte, z. B. die Möglichkeit der kostenlosen Abgabe der Produkte und die Finanzierung von begleitenden pädagogischen Maßnahmen.

Das Programm ermöglicht einmal wöchentlich eine kostenfreie Abgabe von 200 ml frischer Milch ohne Zusätze sowie 85 bis 100 g frischem Obst oder Gemüse pro Kind an teilnehmenden Schulen. Teilnehmen können Grund- und Förderschulen sowie Regionale Schulen mit den Klassenstufen 1-4.

Im Schuljahr 2019/2020 werden in Mecklenburg-Vorpommern 119 Schulen mit etwa 18.660 Kindern beliefert.

Jetzt laufen die Vorbereitungen für die Programmdurchführung im vierten Schuljahr. Das Land ruft alle Schulen mit den Jahrgangsstufen 1 bis 4 und Förderschulen auf, sich bis zum 31. Januar 2020 um die Teilnahme am Programm für das Schuljahr 2020/2021 zu bewerben.

Die Bewerbungsunterlagen stehen unter "Publikationen und Dokumente" bereit.

Im Anschluss zu den Schulbewerbungen werden in einem Interessenbekundungsverfahren Unternehmen gesucht, die die Schulen mit frischer Milch sowie frischem Obst oder Gemüse beliefern.

Publikationen und Dokumente

Formulare

Fragebogen zur Bewerbung um die Teilnahme am EU-Schulprogramm

Bitte ausgedruckt ausfüllen.

Sonstiges

Was ist das EU-Schulprogramm?
Aufruf zur Bewerbung um Teilnahme am EU-Schulprogramm

Kontakt

Heike Rentz
Telefon: 0385-588 6373