Aktuell

Ihre Suchkriterien

  • Suchbegriff: 
  • Bereich:  Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt
  • Zeitraum:   
16.11.2019  | LM  | Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt

ASP 80 Kilometer vor Brandenburg – MV in Alarmbereitschaft

Der polnische Veterinärdienst informierte heute darüber, dass am 14. November 2019 bei einem tot aufgefundenen Wildschwein in der Woiwodschaft Lebus, im Kreis Wschowski – etwa 80 Kilometer entfernt von der Grenze zu Brandenburg – Afrikanische Schweinepest festgestellt wurde. Seit fünf Jahren gibt es ein Seuchengeschehen im Osten von Polen, das ungefähr 250 km von dem jetzigen Fall entfernt ist.

15.11.2019  | LM  | Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt

Klima- und Agrarpaket bewegt die Umweltminister

Vom 13. bis 15. November trafen sich die Minister und deren Amtschefs der Umweltressorts der Länder und des Bundes in Hamburg zur Herbst-Umweltministerkonferenz. Im Fokus standen das Klima- und Agrarpaket.

15.11.2019  | LM  | Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt

Verantwortung pflanzen: Backhaus hilft bei Klimawald-Erweiterung

Zum fünften Mal in Folge werden Mitarbeiter des Energieversorgers WEMAG am kommenden Samstag, dem 16. November ab 11 Uhr zusammen mit Kunden, Geschäftspartnern und Mitarbeitern des Forstamtes Wredenhagen in der Nähe von Malchow an der B192 (GPS-Koordinaten 53.467491, 12.433032) einen selbstangelegten Klimawald durch das Pflanzen neuer Bäume erweitern. Tatkräftige Unterstützung erhalten sie dabei von Mecklenburg-Vorpommerns Umweltminister Dr. Till Backhaus und Landesforstanstaltschef Manfred Baum.

15.11.2019  | LM  | Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt

Zukunft der Fischerei: Land informiert über EU-Verhandlungen

Die angespannte Lage in der Küstenfischerei Mecklenburg-Vorpommern nimmt Agrarstaatssekretär Dr. Jürgen Buchwald zum Anlass, um auf einer Informations- und Diskussionsveranstaltung des Landesamts für Landwirtschaft, Lebensmittelsicherheit und Fischerei Mecklenburg-Vorpommern über die Position des Landes, die Verhandlungen mit der EU zu möglichen Abwrackprämien und über nachhaltige Strategien zur Rettung der Fischereiwirtschaft zu sprechen.

14.11.2019  | LM  | Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt

Minister Backhaus lädt zum Runden Tisch „Wald und Wild“

Die Folgen der beiden letzten Dürrejahre und der verheerende Waldbrand in Lübtheen haben auch in den Wäldern von Mecklenburg-Vorpommern große Schäden hinterlassen

14.11.2019  | LM  | Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt

Backhaus bringt Länderdialog zur Entsorgungssicherheit in Gang

Die Bundesländer im Entsorgungsgebiet Nord-Ost wollen zur Gewährleistung der nachhaltigen Entsorgungssicherheit für gefährliche Abfälle (Deponieklasse III) in den kommenden Jahren eng zusammenarbeiten. Darauf verständigten sich heute die Umweltminister der betreffenden Länder am Rande der Umweltministerkonferenz in Hamburg.

14.11.2019  | LM  | Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt

Backhaus bei Bauernprotesten: „Agrarpaket bringt Fass zum Überlaufen“

Die Proteste von Landwirtinnen und Landwirten gegen das Agrarpaket der Bundesregierung im Rahmen der Umweltministerkonferenz in Hamburg nahm Mecklenburg-Vorpommerns Umweltminister Dr. Till Backhaus zum Anlass, um heute vor Ort seine Positionen deutlich zu machen:

13.11.2019  | LM  | Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt

Backhaus zum Agrarpaket: Ziele sind wichtig, die Umsetzung ist fragwürdig

Der Landtag von Mecklenburg-Vorpommern diskutierte heute über mögliche Nachbesserungen am Agrarpaket des Bundes. Landwirtschaftsminister Dr. Till Backhaus nannte die Ziele des Pakets „wichtig und gut“. Mehr für den Insektenschutz, die Artenvielfalt und das Tierwohl insgesamt erreichen zu wollen, sollte im Interesse aller Beteiligten sein, so der Minister.

13.11.2019  | LM  | Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt

Backhaus spricht mit Länderkollegen über alternativen Deponiestandort

Anlässlich der Umweltministerkonferenz vom 13. bis 15. November 2019 in Hamburg kündigte Mecklenburg-Vorpommerns Umweltminister Dr. Till Backhaus heute an seinem Dienstsitz in Schwerin an mit seinen Länderkollegen am Rande der Konferenz über die künftige Abfallwirtschaftsplanung im Entsorgungsgebiet Nord-Ost zu beraten. Hintergrund ist die durch die Landregierung beschlossene Beendigung des aktiven Deponiebetriebes für gefährliche Abfälle (Deponieklasse III) auf der Deponie Ihlenberg zum Ende 2035.

13.11.2019  | LM  | Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt

Neues Wolfrudel in MV – Hinweise zu aktuellen Rissgeschehen

In Mecklenburg-Vorpommern hat sich in der Umgebung von Grabow ein neues Wolfsrudel gegründet. Das Wolfsmonitoring des Landes ist bereits im Sommer verschiedenen Hinweisen von Jägern und Landwirten nachgegangen. Nun gelang der Nachweis eines weiteren Wolfrudels mit mindestens zwei Welpen, wobei aus der Gegend weitere Sichtungsmeldungen gibt, denen weiterhin nachgegangen wird.