Presse

Pressemitteilungen abonnieren

Möchten Sie in unseren Presseverteiler aufgenommen werden und die Presseinformationen der Landesregierung kostenlos abonnieren, melden Sie sich bitte auf der folgenden Seite an. Sie haben auch die Möglichkeit bestehende Abonnements zu verändern oder zu löschen.

Presse-Abonnement verwalten

Alternativ erhalten Sie Pressemitteilungen des Ministeriums für Soziales, Integration und Gleichstellung auch über den RSS-Feed.

Kontakt

Pressesprecher
Alexander Kujat
Ministerium für Soziales, Integration und Gleichstellung
Werderstr. 124
19055 Schwerin
Telefon: +49 (385) 588 9003; +49 (171) 3353 849
Telefax: +49 (385) 588 9709

Ihre Suchkriterien

  • Suchbegriff: 
  • Bereich:  Ministerium für Soziales, Integration und Gleichstellung
  • Zeitraum:   
11.12.2019  | SM  | Ministerium für Soziales, Integration und Gleichstellung

Gutes Leben im Alter vor Ort – Erster Landesfachtag für eine nachhaltige und moderne Seniorenpolitik

Welche Förderungen gibt es für seniorengerechtes Wohnen? Wie kann die Versorgung und Mobilität im Alter sichergestellt werden? Was ist eine integrierte Orts- und Entwicklungsplanung? Diesen und vielen weiteren Fragen widmet sich der vom Sozialministerium veranstaltete erste Landesfachtag „Gutes Leben im Alter vor Ort“ am 17. Dezember in Güstrow, der gezielt kommunale Akteure ansprechen will.

07.12.2019  | SM  | Ministerium für Soziales, Integration und Gleichstellung

Ministerin Drese warnt vor Spielmethode „Original Play“ in Kitas

Das Ministerium für Soziales, Integration und Gleichstellung spricht sich deutlich gegen die Erziehungsmethode „Original Play“ aus. „Original Play fördert Grenzüberschreitungen im Umgang mit Nähe und Distanz und begünstigt Kindeswohlgefährdungen“, betont Sozialministerin Stefanie Drese. Das Ministerium empfiehlt deshalb allen Kindertageseinrichtungen in Mecklenburg-Vorpommern nachdrücklich, die Spielmethode nicht anzuwenden und auf jegliche Zusammenarbeit mit „Original Play“ zu verzichten.

04.12.2019  | SM  | Ministerium für Soziales, Integration und Gleichstellung

Drese: Bürgerschaftliches Engagement wichtig für Zusammenhalt in unserer Gesellschaft

„Rund 43 Prozent unserer Bevölkerung engagieren sich bürgerschaftlich. Wir sind laut dem Deutschen Freiwilligensurvey damit führend unter den neuen Bundesländern. Mein Dank gilt deshalb den mehreren hunderttausend Menschen, die in Mecklenburg-Vorpommern aktiv an der Gestaltung ihres Lebensumfelds mitwirken und etwas bewegen“, betont Sozialministerin Stefanie Drese zum Tag des Ehrenamtes am 5. Dezember.

04.12.2019  | SM  | Ministerium für Soziales, Integration und Gleichstellung

Drese: Arbeits- und Sozialminister*innen der Länder fordern weitere Maßnahmen der Bundesregierung für die Pflege

Sozialministerin Stefanie Drese hat heute im Sozialausschuss die Ergebnisse der 96. Arbeits- und Sozialminister*innenkonferenz (ASMK) am 27. und 28. November in Rostock vorgestellt.

02.12.2019  | SM  | Ministerium für Soziales, Integration und Gleichstellung

Drese: Mehr Selbstbestimmung für Menschen mit Behinderungen

Zum Internationalen Tag der Menschen mit Behinderungen am (morgigen) 3. Dezember weist Sozialministerin Stefanie Drese auf die Stärkung der Selbstbestimmung von Menschen mit Behinderungen hin: „Mit dem neuen Bundesteilhabegesetz verbessern wir die Lebenssituation für Menschen mit Behinderungen auf dem Weg zu einer inklusiven Gesellschaft. Wir rücken das Recht auf Selbstbestimmung und die individuellen Bedürfnisse in den Mittelpunkt.“

30.11.2019  | SM  | Ministerium für Soziales, Integration und Gleichstellung

Dagmar Kaselitz beendet Arbeit als Integrationsbeauftragte der Landesregierung

„Dagmar Kaselitz hat unermüdlich für gute Migrationsstrukturen in unserem Land gekämpft, wertvolle Netzwerke geknüpft und sich für die interkulturelle Zusammenarbeit und interkulturelle Öffnung von Strukturen und Institutionen eingesetzt. Dafür gilt ihr der Dank der gesamten Landesregierung.“ Mit diesen Worten würdigt Sozialministerin Stefanie Drese das Wirken der Integrationsbeauftragten des Landes in den vergangenen drei Jahren. Zum 1. Dezember 2019 beendet Kaselitz ihre Arbeit als Integrationsbeauftragte, da sie ein Landtagsmandat angenommen hat.

29.11.2019  | SM  | Ministerium für Soziales, Integration und Gleichstellung

Drese im Bundesrat: Frühe Hilfen für Familien dauerhaft auf hohem Niveau sicherstellen

Mecklenburg-Vorpommern setzt sich gemeinsam mit anderen Bundesländern für eine angemessene und dynamisierte Finanzierung der Strukturen und Angebote der Frühen Hilfen ein. Sozialministerin Stefanie Drese hat in der (heutigen) Sitzung des Bundesrates einen Gesetzentwurf für eine Änderung des Gesetzes zur Kooperation und Information im Kinderschutz vorgestellt, der zur Beratung in die Fachausschüsse verwiesen wurde.

28.11.2019  | SM  | Ministerium für Soziales, Integration und Gleichstellung

96. Arbeits- und Sozialministerkonferenz in Rostock

30 Ministerinnen und Minister bzw. Staatsekretäre der Länder nahmen an der ASMK in Rostock teil.

Vielfältige Maßnahmen für eine gute und zukunftsfeste Pflege, eine Entbürokratisierung und Weiterentwicklung in der Grundsicherung für Arbeitssuchende und mehr Teilhabe am Arbeitsmarkt durch Weiterbildung waren wichtige Themen der diesjährigen Arbeits-und Sozialministerkonferenz (ASMK).

26.11.2019  | SM  | Ministerium für Soziales, Integration und Gleichstellung

Sozialministerin wirbt für Organspende-Ausweis auf dem Schweriner Weihnachtsmarkt

Sozialministerin Drese besucht auch in diesem Jahr wieder den Informationsstand des Vereins „das zweite Leben – Nierenlebendspende e.V.“ und unterstützt die Aktion. Mit der Verteilung von Gebäckherzen und Organspendenausweisen wirbt die Selbsthilfegruppe am Samstag, den 30. November 2019, auf dem Schweriner Weihnachtsmarkt für die Organspende.

26.11.2019  | SM  | Ministerium für Soziales, Integration und Gleichstellung

Einladung zur Pressekonferenz zum Abschluss der Arbeits- und Sozialministerkonferenz am 28. November 2019 in Rostock

Am 27. und 28. November treffen sich die Arbeits- und Sozialminister und -ministerinnen der Länder zu ihrer diesjährigen Hauptkonferenz (ASMK) in der Hanse- und Universitätsstadt Rostock. Im Jahr 2019 hat Mecklenburg-Vorpommern den Vorsitz übernommen.