Aktuell

Ihre Suchkriterien

  • Suchbegriff: 
  • Bereich:  Ministerium für Soziales, Integration und Gleichstellung
  • Zeitraum:   
23.01.2020  | SM  | Ministerium für Soziales, Integration und Gleichstellung

Drese: Mentoringprogramme erhöhen den Anteil von Frauen in Führungspositionen im gesamten Land

Mit fast 100 Frauen, die in ihrem Unternehmen bzw. ihrer Einrichtung Führungspositionen anstreben, startete heute das fünfte Mentoring-Programm des Landes „Aufstieg in Unternehmen“.

22.01.2020  | SM  | Ministerium für Soziales, Integration und Gleichstellung

Drese: Einhaltung des Kinderschutzes hat oberste Priorität

Die Schließung von zwei Kindertageseinrichtungen in Rostock durch die Hanse- und Universitätsstadt Rostock war Thema heute im Sozialausschuss des Landtags. Sozialministerin Stefanie Drese hat den Abgeordneten über Erkenntnisse und Ableitungen des Landes berichtet.

17.01.2020  | SM  | Ministerium für Soziales, Integration und Gleichstellung

Drese: Leistungssportstrukturen in Neubrandenburg müssen erhalten bleiben

Ministerin Drese informierte sich heute über die Leistungfssportstrukturen in Neubrandenburg.

Sportministerin Stefanie Drese setzt sich für den Fortbestand der Bundesstützpunkte in Neubrandenburg über 2020 hinaus ein. „Hier gibt es gute Rahmenbedingungen für den Leistungssport“, sagte Drese bei ihrem heutigen Besuch mehrerer Sportstätten des Leistungssports in der Vier-Tore-Stadt.

15.01.2020  | SM  | Ministerium für Soziales, Integration und Gleichstellung

Sozialministerium schafft ergänzendes Angebot im Kinderschutz

Das Sozialministerium stärkt den Opfer- und Kinderschutz. Neben der Verdopplung der Landesmittel für die Opferambulanzen und der Verstetigung der Frühen Hilfen für junge Familien hat eine neue Kontaktstelle Kinderschutz ihre Arbeit aufgenommen. Darüber informierte Sozialministerin Stefanie Drese heute den Sozialausschuss des Landtags.

15.01.2020  | SM  | Ministerium für Soziales, Integration und Gleichstellung

Voss: „Digitalisierung muss auch die Belange von Menschen mit Behinderungen berücksichtigen“

Staatssekretär Nikolaus Voss hob heute (am 15. Januar) auf dem gemeinsamen Neujahrsempfang der Unfallkasse MV und des Landesamtes für Soziales und Gesundheit (LAGuS) die besondere Bedeutung der Digitalisierung in der Arbeitswelt hervor. „Chancen aber auch Risiken liegen nah beieinander: Insbesondere für Menschen mit Behinderungen oder benachteiligte Menschen müssen wir die Herausforderungen der Teilhabe am digitalisierten Arbeitsleben berücksichtigen. Es ist wichtig, alle abzuholen und nicht auszugrenzen“, erklärte Voss in seiner Rede in Rostock.

14.01.2020  | SM  | Ministerium für Soziales, Integration und Gleichstellung

Reem Alabali-Radovan wird neue Integrationsbeauftragte

Reem Alabali-Radovan

Reem Alabali-Radovan soll neue Integrationsbeauftragte der Landesregierung werden. Das teilten Ministerpräsidentin Manuela Schwesig und die Ministerin für Soziales, Integration und Gleichstellung Stefanie Drese heute im Anschluss an die Kabinettssitzung mit. Alabali- Radovan folgt auf Dagmar Kaselitz, die seit Anfang Dezember 2019 Abgeordnete des Landtags ist und ihr Amt als Integrationsbeauftragte der Landesregierung deshalb niedergelegt hat.

09.01.2020  | SM  | Ministerium für Soziales, Integration und Gleichstellung

Schwesig und Drese: Neues KiföG sorgt für Beitragsfreiheit und Qualität

Ministerpräsidentin Schwesig und Ministerin Drese besuchten die Kita "Bummi" in Kühlungsborn.

Ministerpräsidentin Manuela Schwesig und die Ministerin für Soziales, Integration und Gleichstellung Stefanie Drese haben am heutigen Morgen die Kita „Bummi“ in Kühlungsborn besucht.

07.01.2020  | SM  | Ministerium für Soziales, Integration und Gleichstellung

Medieneinladung: Schwesig und Drese besuchen Kita „Bummi“ in Kühlungsborn

Mit dem neuen Kindertagesförderungsgesetz Mecklenburg-Vorpommern (KiföG MV) ist zum 1. Januar die Kindertagesförderung in Krippe, Kindergarten, Hort und Kindertagespflege für Eltern beitragsfrei. Gleichzeitig wurde das Finanzierungssystem komplett umgestellt und deutlich entbürokratisiert. Das Land beteiligt sich zukünftig mit 54,5 Prozent an den Gesamtkosten für die Kindertagesförderung.

02.01.2020  | SM  | Ministerium für Soziales, Integration und Gleichstellung

Beitragsfreie Kita, Ehrenamtskarte und neue Nachbarschaftshilfe für Pflegebedürftige: Live-Chat mit Sozialministerin Stefanie Drese

Viele Neuerungen werden im Jahr 2020 durch das Sozialministerium umgesetzt: Darunter die für Eltern beitragsfreie Kindertagesförderung, die Einführung der neuen, landesweiten Ehrenamtskarte oder die Möglichkeit, Nachbarschaftshelfer*in zu werden, sind Themen, die viele Bürgerinnen und Bürger im neuen Jahr betreffen und bewegen. Am 9. Januar 2020 können Interessierte Ihre Fragen direkt an Sozialministerin Stefanie Drese im Live-Chat der Familienbotschaft MV stellen.

01.01.2020  | SM  | Ministerium für Soziales, Integration und Gleichstellung

Die gebührenfreie Kita ist da: Elternbeitragsfreiheit in allen Förderarten und im vollen Förderumfang

Zum 1. Januar 2020 tritt das neue Kindertagesförderungsgesetz MV (KiföG MV) in Kraft. Wesentlicher Bestandteil ist die Einführung der gebührenfreien Kita. „In keinem Bundesland ist die Elternbeitragsfreiheit so umfassend ausgestaltet, wie bei uns. Sie gilt in allen Förderarten - in Krippe, Kindergarten, Hort und Kindertagespflege - und im vollen Förderumfang, d.h. bis zu zehn Stunden täglich“, betont Sozialministerin Stefanie Drese.