Aktuell

Ihre Suchkriterien

  • Suchbegriff: 
  • Bereich:  Ministerium für Soziales, Gesundheit und Sport
  • Zeitraum:   
12.08.2022  | SM  | Ministerium für Soziales, Gesundheit und Sport

Vorstellung der Studie zu Krebserkrankungen bei der Berufsfeuerwehr Neubrandenburg

Im Juni 2020 wurde das Institut für Community Medicine (ICM) der Universitätsmedizin Greifswald vom Gesundheitsministerium in Mecklenburg-Vorpommern beauftragt, das Auftreten von Krebserkrankungen bei der Berufsfeuerwehr Neunbrandenburg zu untersuchen. Die Untersuchung wurde nun abgeschlossen und die Ergebnisse liegen vor.

10.08.2022  | SM  | Ministerium für Soziales, Gesundheit und Sport

Ministerium zu Kritik an Sportförderung: Sport erfährt große Wertschätzung in M-V  

„Der Sport hat eine große Bedeutung in unserem Land. Eben deshalb erhält er auch wirksame Unterstützung durch die Landesregierung“, teilt das Ministerium für Soziales, Gesundheit und Sport anlässlich der heutigen Sondersitzung des Sozialausschusses zum Thema Sport mit. Eine Mittelkürzung im neuen Doppelhaushalt habe es nicht gegeben.

09.08.2022  | SM  | Ministerium für Soziales, Gesundheit und Sport

Drese zur Sondersitzung der Gesundheitsminister:innen: Wichtige Detailfragen müssen dringend geklärt werden

Nach der heutigen Sondersitzung der Gesundheitsminister:innen und Senatorinnen der Länder mit Bundesgesundheitsminister Lauterbach hält MV-Gesundheitsministerin Stefanie Drese weitere Beratungen für nötig: „Wir haben heute in einem ersten Austausch tiefgehend über den Gesetzesentwurf beraten. Auf dieser Grundlage müssen nun aber dringend weitere wichtige Detailfragen geklärt werden.“

04.08.2022  | SM  | Ministerium für Soziales, Gesundheit und Sport

Gesundheitsministerin Drese begrüßt mehr Spielräume für Länder bei Bekämpfung der Pandemie

Das Ministerium für Soziales, Gesundheit und Sport M-V begrüßt die erweiterten Handlungsspielräume für die Länder im Entwurf zur Anpassung des Infektionsschutzgesetzes. „Es ist wichtig, dass wir in den Ländern die Möglichkeit haben, bestimmte Maßnahmen individuell und vor allem schnell auszuweiten, falls sich das Pandemiegeschehen regional verschärfen sollte. Ich bin deshalb froh, dass der Entwurf dies vorsieht,“ teilte Gesundheitsministerin Stefanie Drese mit.

02.08.2022  | SM  | Ministerium für Soziales, Gesundheit und Sport

Corona-Expertenrat zur Herbst-Winter-Vorbereitung evaluiert Landesstrategie

Am heutigen Dienstag kam der Corona-Expertenrat zur Herbst-Winter-Vorbereitung zu einer weiteren Sitzung zusammen. Das Gremium wurde von der Ministerin für Soziales, Gesundheit und Sport, Stefanie Drese, berufen, um frühzeitig Maßnahmen zur Eindämmung des Infektionsgeschehens und der Minimierung der negativen Auswirkungen zu beraten. Das Ministerium geht davon aus, dass sich das Infektionsgeschehen im Herbst und Winter wieder erhöhen und das Risiko für schwere Krankheitsverläufe ansteigen könnte.

25.07.2022  | SM  | Ministerium für Soziales, Gesundheit und Sport

Drese: Wir haben im Land eine sehr gute soziale und medizinische Infrastruktur

In den zurückliegenden drei Wochen absolvierte die Ministerin für Soziales, Gesundheit und Sport, Stefanie Drese, insgesamt 22 Termine in allen sechs Landkreisen sowie in Rostock und Schwerin. Sie besuchte unter anderem medizinische und soziale Einrichtungen, sportliche Veranstaltungen und Vereine. Das Fazit der Sommerinfotour fällt positiv aus.

22.07.2022  | SM  | Ministerium für Soziales, Gesundheit und Sport

Bessere Patientenversorgung im Dietrich-Bonhoeffer-Klinikum Neubrandenburg

Am heutigen letzten Tag ihrer Sommerinfotour besuchte Gesundheitsministerin Stefanie Drese die Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik des Dietrich-Bonhoeffer-Klinikums Neubrandenburg. Die Fachklinik soll umgebaut werden und erhält dafür 8,1 Millionen Euro Förderung vom Land.

21.07.2022  | SM  | Ministerium für Soziales, Gesundheit und Sport

Drese: Telenotärzte können wichtige Bestandteile einer zukunftsfähigen Notfallversorgung im ländlichen Raum sein

Gesundheitsministerin Stefanie Drese informierte sich am (heutigen) Donnerstag über die Telenotarztzentrale in Greifswald. Der Landkreis Vorpommern-Greifswald hat als erste Gebietskörperschaft den Telenotarzt in Mecklenburg-Vorpommern etabliert. Zwischenzeitlich wurde mit Unterstützung des Landes die Einführung des Telenotarztes auf den Landkreis Vorpommern-Rügen ausgeweitet. Die Begleitung der Einsätze erfolgt durch Notärzte in der Telenotarztzentrale in Greifswald.

21.07.2022  | SM  | Ministerium für Soziales, Gesundheit und Sport

Abschluss der Sommerinfotour von Ministerin Drese in Neubrandenburg und Waren

Die letzte Station der Sommerinfotour von Sozialministerin Stefanie Drese ist am Freitag (21. Juli) der Landkreis Mecklenburgische Seenplatte. In Neubrandenburg und Waren nimmt Drese drei Termine in sozialen und medizinischen Einrichtungen wahr.

20.07.2022  | SM  | Ministerium für Soziales, Gesundheit und Sport

Erfolgreiche Evakuierung eines Kinderheims aus der Ukraine nach Ueckermünde

Sozialministerin Stefanie Drese besuchte am (heutigen) Mittwoch die aus einem ukrainischen Kinderheim nach Ueckermünde geflohenen Kinder und deren Betreuende.