Integration und Zuwanderung

Integration geht uns alle an. Sie bedeutet, dass kulturelle und religiöse Vielfalt von einheimischer und zugewanderter Bevölkerung als Bereicherung anerkannt und gelebt werden. Integration ist ein dauerhafter Prozess der Verständigung über die gemeinsamen Grundlagen und Regeln des Zusammenlebens. Voraussetzung ist der Integrationswille auf beiden Seiten bei gegenseitiger Anerkennung und Respekt.

Politik, Verwaltung und Gesellschaft sind aufgerufen, sich dafür stark zu machen. Wichtig ist dabei eine enge Zusammenarbeit der Institutionen des Landes, der kommunalen Ebene und der Vereine und Verbände im Land.  

Grundlage für die Förderung der Integration auf Landesebene ist die Konzeption zur Förderung der Integration von Migrantinnen und Migranten in Mecklenburg-Vorpommern. Sie wurde unter kommunaler Beteiligung und breiter Einbeziehung der Vereine und Verbände erarbeitet und im September 2019 veröffentlicht. Hier finden sich Ziele, Aufgaben und die Umsetzung integrativer Maßnahmen in Kindertageseinrichtungen, Schulen, bei der Ausbildung, im Beruf, in Familien, in Gesundheitsprävention und medizinischer Versorgung sowie weiteren Bereichen der Gesellschaft.

Mecklenburg-Vorpommern wird weiterhin auf Zuwanderung, insbesondere im Bereich der Fachkräfte angewiesen sein. Erfolg als Zuwanderungsland wird es nur haben, wenn sich Zugewanderte von Anfang an willkommen fühlen und ihnen alle gesellschaftlichen Bereiche gleichberechtigt offenstehen.

Die Integrationspolitik in Mecklenburg-Vorpommern zielt auf die Teilhabe aller im Land lebenden Zugewanderten und die Stärkung des gesellschaftlichen Zusammenhaltes. Wichtige Rahmenbedingungen für die Integrationsarbeit im Land wurden in den letzten Jahren geschaffen.

In Mecklenburg-Vorpommern ist mit dem flächengerechten Angebot der Migrationsberatung und -begleitung beginnend in der Erstaufnahmeeinrichtung, zwei psychosozialen Anlaufstellen für traumatisierte Flüchtlinge, den regionalen Sprachmittlungsangeboten und den Maßnahmen zur Unterstützung der Arbeitsmarktintegration ein breites Unterstützungsangebot entstanden.

Seit August 2016 werden durch den Integrationsfonds des Landes in Höhe von jährlich 1 Mio. Euro Integrationsprojekte zur Förderung des Zusammenlebens und des gesellschaftlichen Zusammenhalts vor Ort gefördert.

Kontakt

Referatsleiter 360 - Zuwanderung und Integration
Cornelius Bernbacher
Ministerium für Soziales, Integration und Gleichstellung
Abteilung Soziales und Integration
Werderstr. 124
19055 Schwerin
Telefon: +49-385 588 9360

Publikationen und Dokumente

Publikationen

Migranet-MV

Broschüre des Netzwerks der Migrantenorganisationen in Mecklenburg-Vorpommern, Stand: 01.2018

Ein Kita-Platz für unser Kind

Mehrsprachige Kita-Broschüre auf Deutsch, Englisch, Ukrainisch, Arabisch und Pashto plus Verzeichnis der Jugendämter in MV.

2. Auflage, Stand: Januar 2018

Angebote für Migrantinnen und Migranten in Mecklenburg-Vorpommern

In Mecklenburg-Vorpommern gibt es verschiedene
Angebote für Migrantinnen und Migranten für die
Inanspruchnahme von Hilfeleistungen im Alltag und eine
gelingende gesellschaftliche Partizipation.

Stand: März 2017

Handout Integrationsfonds - so einfach ist Projektförderung

Stand 04/2020

Richtlinien

Richtlinie über die Gewährung von Zuwendungen zur Projektförderung für die Integration von Migrantinnen und Migranten

vom 17.12.2018

Richtlinie Integrationsfonds

Verwaltungsvorschrift des Ministeriums für Soziales, Integration und Gleichstellung vom 17. Dezember 2018