Sport

Corona-Virus: Regelungen für den Sport

Der Sportbetrieb (Training, Spiel und Wettkampf) in allen Sportarten ist im Freizeit- und Amateurbereich sowohl im Outdoor- als auch im Indoor-Bereich bis Jahresende ausgesetzt. Profisportveranstaltungen können stattfinden, aber ohne Zuschauerinnen und Zuschauer (z.B. SSC Schwerin, FC Hansa). Die Sportverbände treffen nach geltender Rechtslage die Entscheidung über die Aussetzung bzw. Wiederaufnahme des Spiel- oder Wettkampfbetriebs  (z.B. 2. Liga Basketball, 3. Liga Handball, Eishockey-Oberliga, Regionalliga Fußball, Ringen- und Boxen-Bundesliga).

Eine Ausnahme galt in Mecklenburg-Vorpommern für den Kinder- und Jugendsport im Verein bis 18 Jahre sowie für Bewegungsangebote in Kitas und den Schwimmunterricht. Ab dem 16. Dezember ist (zunächst bis zum 10. Januar 2021) diese Ausnahme aufgehoben. Ein Trainingsbetrieb (wie natürlich auch der Wettkampf- und Spielbetrieb), Schwimmunterricht und die Sportangebote in den Kitas sind verboten.

Eine Ausnahme bildet der ärztlich verordnete Rehabilitationssport. Es handelt sich dabei ausschließlich um Sportangebote, die gem. § 64 SGB IX gesetzlich definiert sind und durch die Rahmenvereinbarung Reha-Sport der jeweiligen Landesfachverbände anerkannt bzw. zertifiziert sind. Diese Sportangebote dienen der medizinischen Rehabilitation der BürgerInnen und stellen eine wichtige Form der gesellschaftlichen Teilhabe dar.

Sport zu treiben, bleibt aber auch darüber hinaus möglich. Sport kann individuell oder auf öffentlichen und privaten Sportanlagen (sofern geöffnet) allein, zu zweit oder mit weiteren Mitgliedern des eigenen Hausstandes ausgeübt werden. Sie können also beispielsweise Joggen gehen, Fahrrad fahren oder mit ihren Kindern auf einem Sport- oder Bolzplatz Fußball spielen.

 

Infos zu den Bundesstützpunkten Sport in MV: Bundesstützpunkte haben Bestandsgarantie bis Ende 2022 Zur Pressemeldung

Fragen und Antworten

Wo finde ich die Auflagen und Hinweise für den Sportbetrieb?

Die aktuelle Corona-Verordnung sowie die Hinweise für den Sportbetrieb befinden sich auf der Internetseite des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit unter folgendem Link.

https://www.regierung-mv.de/Landesregierung/wm/Aktuelles--Blickpunkte/Wichtige-Informationen-zum-Corona%E2%80%93Virus

Sportvereinshilfe: Unterstützung gegen Corona

Das Land Mecklenburg-Vorpommern gewährt Zuwendungen zur Abmilderung Existenz bedrohender wirtschaftlicher Folgen für gemeinnützig tätige Sportvereine und Sportverbände mit dem Ziel, die Strukturen im Sport zu erhalten, Beschäftigungsverhältnisse bei vorübergehend eingeschränkter finanzieller Leistungsfähigkeit zu sichern und Liquiditätsprobleme zu vermeiden, um die Zahlungsfähigkeit für laufende Ausgaben (z. B. für Mieten, Pachten, Zinsen und Tilgung von Krediten für getätigte Investitionen, Unterhaltung der Sportanlagen etc.) zu gewährleisten. Link zum Antrag

Volleyball-Nachwuchsmannschaft SSC Palmberg SchwerinDetails anzeigen
Volleyball-Nachwuchsmannschaft SSC Palmberg Schwerin

Volleyball-Nach­wuchs­mann­schaft SSC Palm­berg Schwerin

Volleyball-Nach­wuchs­mann­schaft SSC Palm­berg Schwerin

Sport ist eine beliebte Freizeitbeschäftigung, die keine Altersgrenze kennt. Sport ist gesund und hält fit. In Mecklenburg-Vorpommern sollen sich möglichst viele Menschen unabhängig von ihrer sozialen Herkunft und nach ihren Interessen und Fähigkeiten sportlich betätigen können. Die institutionelle und projektbezogene Förderung der Sportorganisationen des Landes ist im Sportfördergesetz festgeschrieben. Die Förderung nach diesem Gesetz soll die Sportentwicklung als Teil der Landesentwicklung unterstützen und die Autonomie des Sports sichern.

Sportförderung im Land auf 10 Mio. Euro gestiegen

Die Landesregierung fördert den Sport in seinen verschiedenen Ausprägungen, stärkt den Freizeit-, Breiten-, den Nachwuchsleistungs- und Spitzensport und unterstützt den Bau von Sportstätten. Für die allgemeine Förderung des Sports stehen pro Jahr 8,95 Mio. Euro zur Verfügung. Mit den Mitteln sollen insbesondere die Sportorganisationen unterstützt werden, um Sportangebote zu sichern und neue Angebote zu schaffen. Außerdem stellt das Land weitere Mittel für den Erwerb von Großgeräten, für die Stärkung des Ehrenamts, zur Förderung der Integration, zur Förderung des Kinder- und Jugendsports sowie des Behinderten- und Gehörlosensports bereit. Die Mittel für die Sportförderung steigen durch den Sportpakt 2018-2021 auf insgesamt 10 Mio. Euro pro Jahr an.

Mehr Bewegung in der Schule

Nirgendwo sonst engagieren sich so viele Menschen wie im Sport. Sport leistet einen wesentlichen Beitrag zur ganzheitlichen Bildung von Jung und Alt, ermöglicht gesellschaftliche Teilhabe, fördert Integration und Inklusion. Die Landesregierung ist sich dieser großen Bedeutung bewusst. Ziel ist es, der Bewegung in der Schule größere Aufmerksamkeit zu widmen. Auch der Schulsport spielt hierbei eine wichtige Rolle und wird durch zahlreiche Projekte an den Schulen ergänzt. Außerdem unterstützt das Land die schulsportlichen Wettbewerbe, bei denen talentierte Kinder und Jugendliche in den vergangenen Jahren beachtliche Erfolge erzielt haben.

Sportportal MV

Unter dem Dach des Landessportbundes Mecklenburg-Vorpommern e. V. versammelt sich die Welt des Sports in ihrer ganzen Vielfalt. Der Landessportbund MV ist der Dachverband der Sportvereine, Stadt- und Kreissportbünde sowie der Landesfachverbände im Nordosten. Der Verband unterstützt die Vereins- und Verbandstätigkeit und bietet den Sportvereinen und -verbänden zahlreiche Fördermöglichkeiten.

Kontakt

Stabsstelle Sportangelegenheiten
Karin Grübler
Werderstraße 74a
19055 Schwerin
Telefon: 0385 588 19071

Publikationen und Dokumente

Rechtsvorschriften

Gesetz zur Sportförderung in Mecklenburg-Vorpommern (Sportfördergesetz - SportFG M-V)

vom 9. September 2002, letzte Änderung vom 18. Dezember 2017

Richtlinie zur Förderung von Projekten im Sport in Mecklenburg-Vorpommern (Sportprojektförderrichtlinie)

vom 1. September 2016

Richtlinie zur Förderung des Sportstättenbaus

Verwaltungsvorschrift des Ministeriums für Inneres und Sport
Vom 25. März 2015

Richtlinie zur Förderung internationaler Sportkontakte

vom 24. September 2015

Richtlinien für die Verleihung der „Sportplakette des Landes Mecklenburg-Vorpommern“

vom 22. Januar 1994