Sport

Corona-Virus: Regelungen für den Sport

Der Sportbetrieb (Training und Wettkampf) in allen Sportarten ist sowohl im Outdoor- als auch im Indoor-Bereich unter Beachtung von Hygiene- und Schutzregeln wieder möglich. Sportlerinnen und Sportler sowie Trainer und Betreuer, medizinisches Personal sowie das Schieds- und Kampf­gericht können auch aus inner­deutschen Risiko­gebieten zur Teil­nahme/Durch­führung von Sport­veranstal­tungen nach MV einreisen bzw. innerhalb von MV anreisen.

In Risikogebieten bzw. für Sportlerinnen und Sportler aus Risikogebieten können aber Sonderregelungen durch das jeweils zuständige Gesundheitsamt des Landkreises/ der kreisfreien Stadt erlassen werden.

Zuschauerinnen und Zuschauer in Mecklenburg-Vorpommern bei Spitzensportveranstaltungen: Die Landesregierung hat am 8. September 2020 beschlossen, mehr Fans in den obersten Ligen der Ballspielsportarten zuzulassen und Höchstgrenzen für die Spitzenvereine des Landes festgesetzt. Die Regelungen gelten zunächst testweise bis Jahresende.

Weitere Infos: Landesregierung ermöglicht mehr Fans bei Spielen von Spitzenvereinen aus MV

Zuschauerinnen und Zuschauer in MV im Breitensport: Im Outdoor-Bereich dürfen bis zu 500 Personen (in Abstimmung mit dem örtlich zuständigen Gesundheitsamt 1.000) gleichzeitig auf der Sportanlage sein, im Indoor-Bereich 200 (in Abstimmung mit dem örtlichen Gesundheitsamt 400). Für Landkreise/ kreisfreie Städte mit erhöhter Anzahl an Neuinfektionen (ab 35 je 100.000 Einwohner innerhalb eines Referenz­zeitraums von sieben Tagen) gelten Sonderregelungen (s. auch unter "Fragen und Antworten" auf dieser Seite).

Mit der neuen Verordnung der Landesregierung zur angemessenen Öffnung nach den Corona-Schutz-Maßnahmen kann seit dem 10. Juli 2020 der reguläre Sportbetrieb unter Auflagen wieder aufgenommen werden. Der Trainings-, Spiel- und Wettkampfbetrieb ist in allen Sportarten in den jeweiligen Klassen und Ligen auch mit Zuschauenden wieder möglich. Zur Pressemeldung

Bundesstützpunkte haben Bestandsgarantie bis Ende 2022 Zur Pressemeldung

Fragen und Antworten

Wo und wie darf wieder Sport getrieben werden?

Der Sportbetrieb (Training und Wettkampf) in allen Sportarten ist sowohl im Outdoor-als auch im Indoor-Bereich unter Beachtung von Hygiene- und Schutzregeln möglich. Sportlerinnen und Sportler sowie Trainer und Betreuer, medizinisches Personal sowie das Schieds- und Kampf­gericht können auch aus inner­deutschen Risiko­gebieten zur Teil­nahme/Durch­führung von Sport­veranstal­tungen nach MV einreisen bzw. innerhalb von MV anreisen.

Link Hygiene-Standards des DOSB (vom 22.10.2020): Hygienestandards Sport DOSB (22.10.2020) 

Link Rahmenempfehlungen des LSB M-V für die Wiederaufnahme des Sportbetriebs: LSB-Empfehlungen

Link Rahmenempfehlungen Indoorsport: Wiederaufnahme von Indoorsport

 

Sind Zuschauer wieder zugelassen?

Der Sportbetrieb ist mit Zuschauerinnen und Zuschauern möglich. Die maximale Anzahl hängt vom jeweiligen Infektions­geschehen im Landkreis/ der kreisfreien Stadt ab. Bei bis zu 35 Neuinfektionen je 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner innerhalb eines Referenz­zeitraums von sieben Tagen in einem Landkreis oder in einer kreisfreien Stadt (Ampelphase grün oder gelb) dürfen im Outdoor-Bereich maximal 500 Personen (in Abstimmung mit dem örtlich zuständigen Gesundheitsamt 1.000) gleichzeitig auf der Sportanlage sein, im Indoor-Bereich maximal 200 (in Abstimmung mit dem örtlichen Gesundheitsamt 400).

In den obersten Ligen in den Ballsportarten (Fußball, Handball, Basketball, Volleyball) können die Spitzenvereine aus MV auf Grundlage eines Hygiene­konzeptes und in Abstimmung mit dem örtlich zuständigen Gesundheitsamt vor mehr Fans spielen.

Ist die 7-TagesInzidenz pro 100.000 Einwohner in einem Landkreis oder in einer kreisfreien Stadt über 35 bis 50 werden die Teilnehmer­zahlen bei Sport­veranstaltungen auf maximal 200 in geschlossenen Räumen und maximal 500 im Freien begrenzt. Ausnahmen auf der Grundlage eines mit dem Gesundheitsamt abgestimmten Hygiene­konzepts sind möglich, wenn das Infektions­geschehen klar lokalisiert werden kann.

Springt die Ampel bei über 50 Neuinfektionen je 100.000 Einwohner innerhalb eines Referenz­zeitraums von sieben Tagen auf rot, ist eine Beschränkung der Teilnehmer­zahlen bei Veranstaltungen auf maximal 100 (drinnen und draußen) vorgesehen.

Wo finde ich die Auflagen und Hinweise für den Sportbetrieb?

Die aktuelle Corona-Verordnung sowie die Hinweise für den Sportbetrieb befinden sich auf der Internetseite des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit unter folgendem Link.

https://www.regierung-mv.de/Landesregierung/wm/Aktuelles--Blickpunkte/Wichtige-Informationen-zum-Corona%E2%80%93Virus

Sportvereinshilfe: Unterstützung gegen Corona

Das Land Mecklenburg-Vorpommern gewährt Zuwendungen zur Abmilderung Existenz bedrohender wirtschaftlicher Folgen für gemeinnützig tätige Sportvereine und Sportverbände mit dem Ziel, die Strukturen im Sport zu erhalten, Beschäftigungsverhältnisse bei vorübergehend eingeschränkter finanzieller Leistungsfähigkeit zu sichern und Liquiditätsprobleme zu vermeiden, um die Zahlungsfähigkeit für laufende Ausgaben (z. B. für Mieten, Pachten, Zinsen und Tilgung von Krediten für getätigte Investitionen, Unterhaltung der Sportanlagen etc.) zu gewährleisten. Link zum Antrag

Volleyball-Nachwuchsmannschaft SSC Palmberg SchwerinDetails anzeigen
Volleyball-Nachwuchsmannschaft SSC Palmberg Schwerin

Volleyball-Nach­wuchs­mann­schaft SSC Palm­berg Schwerin

Volleyball-Nach­wuchs­mann­schaft SSC Palm­berg Schwerin

Sport ist eine beliebte Freizeitbeschäftigung, die keine Altersgrenze kennt. Sport ist gesund und hält fit. In Mecklenburg-Vorpommern sollen sich möglichst viele Menschen unabhängig von ihrer sozialen Herkunft und nach ihren Interessen und Fähigkeiten sportlich betätigen können. Die institutionelle und projektbezogene Förderung der Sportorganisationen des Landes ist im Sportfördergesetz festgeschrieben. Die Förderung nach diesem Gesetz soll die Sportentwicklung als Teil der Landesentwicklung unterstützen und die Autonomie des Sports sichern.

Sportförderung im Land auf 10 Mio. Euro gestiegen

Die Landesregierung fördert den Sport in seinen verschiedenen Ausprägungen, stärkt den Freizeit-, Breiten-, den Nachwuchsleistungs- und Spitzensport und unterstützt den Bau von Sportstätten. Für die allgemeine Förderung des Sports stehen pro Jahr 8,95 Mio. Euro zur Verfügung. Mit den Mitteln sollen insbesondere die Sportorganisationen unterstützt werden, um Sportangebote zu sichern und neue Angebote zu schaffen. Außerdem stellt das Land weitere Mittel für den Erwerb von Großgeräten, für die Stärkung des Ehrenamts, zur Förderung der Integration, zur Förderung des Kinder- und Jugendsports sowie des Behinderten- und Gehörlosensports bereit. Die Mittel für die Sportförderung steigen durch den Sportpakt 2018-2021 auf insgesamt 10 Mio. Euro pro Jahr an.

Mehr Bewegung in der Schule

Nirgendwo sonst engagieren sich so viele Menschen wie im Sport. Sport leistet einen wesentlichen Beitrag zur ganzheitlichen Bildung von Jung und Alt, ermöglicht gesellschaftliche Teilhabe, fördert Integration und Inklusion. Die Landesregierung ist sich dieser großen Bedeutung bewusst. Ziel ist es, der Bewegung in der Schule größere Aufmerksamkeit zu widmen. Auch der Schulsport spielt hierbei eine wichtige Rolle und wird durch zahlreiche Projekte an den Schulen ergänzt. Außerdem unterstützt das Land die schulsportlichen Wettbewerbe, bei denen talentierte Kinder und Jugendliche in den vergangenen Jahren beachtliche Erfolge erzielt haben.

Sportportal MV

Unter dem Dach des Landessportbundes Mecklenburg-Vorpommern e. V. versammelt sich die Welt des Sports in ihrer ganzen Vielfalt. Der Landessportbund MV ist der Dachverband der Sportvereine, Stadt- und Kreissportbünde sowie der Landesfachverbände im Nordosten. Der Verband unterstützt die Vereins- und Verbandstätigkeit und bietet den Sportvereinen und -verbänden zahlreiche Fördermöglichkeiten.

Kontakt

Stabsstelle Sportangelegenheiten
Karin Grübler
Werderstraße 74a
19055 Schwerin
Telefon: 0385 588 19071

Publikationen und Dokumente

Rechtsvorschriften

Gesetz zur Sportförderung in Mecklenburg-Vorpommern (Sportfördergesetz - SportFG M-V)

vom 9. September 2002, letzte Änderung vom 18. Dezember 2017

Richtlinie zur Förderung von Projekten im Sport in Mecklenburg-Vorpommern (Sportprojektförderrichtlinie)

vom 1. September 2016

Richtlinie zur Förderung des Sportstättenbaus

Verwaltungsvorschrift des Ministeriums für Inneres und Sport
Vom 25. März 2015

Richtlinie zur Förderung internationaler Sportkontakte

vom 24. September 2015

Richtlinien für die Verleihung der „Sportplakette des Landes Mecklenburg-Vorpommern“

vom 22. Januar 1994