Prof. Dr. Alfred Gomolka

Ministerpräsident vom 27. Oktober 1990 bis 19. März 1992

Portrait von Professor Doktor Alfred Gomolka, Ministerpräsident vom 27. Oktober 1990 bis zum 19. März 1992Details anzeigen
Portrait von Professor Doktor Alfred Gomolka, Ministerpräsident vom 27. Oktober 1990 bis zum 19. März 1992

Prof. Dr. Alfred Gomolka

Prof. Dr. Alfred Gomolka

Alfred Gomolka wurde am 21. Juli 1942 in Breslau (Wrocław) geboren. Er studierte Geographie und Germanistik in Greifswald, wo er 1971 promoviert wurde. 1988 habilitierte er sich. Von 1992 bis 2008 war er Professor für Raumordnung und Landeskunde an der Universität Greifswald.

Bei der ersten Landtagswahl in Mecklenburg-Vorpommern am 14. Oktober 1990 kandidierte Gomolka als CDU-Spitzenkandidat. Die CDU stellte mit einem Stimmenanteil von 38,3 Prozent den ersten Ministerpräsi­denten des neuen Bundeslandes. Am 27. Oktober 1990 wählte der Landtag Alfred Gomolka in dieses Amt. Er regierte Mecklenburg-Vorpommern in einer Koalition aus CDU und FDP. Am 19. März 1992 trat Alfred Gomolka in Folge einer Krise um die Privatisierung der Werften zurück. Nachfolger im Amt des Ministerpräsi­denten wurde Dr. Berndt Seite (CDU). Alfred Gomolka blieb bis 1994 Abgeordneter des Landtages von Mecklenburg-Vorpommern.

Von 1994 bis 2009 war Prof. Dr. Alfred Gomolka Mitglied des Europäischen Parlaments (MdEP). Er gehörte dort der Fraktion der Europäischen Volkspartei und europäischer Demokraten (EVP-ED) an.

Prof. Dr. Alfred Gomolka ist katholisch, verheiratet und Vater von vier Kindern.

Landesportal

Allee entlang einer Landstraße mit der Überschrift "Mecklenburg-Vorpommern - das Landesportal" (Externer Link: Informationen über Mecklenburg-Vorpommern im neuen Landesportal)

Willkommen im Land zum Leben.

Zum Landesportal

Europaportal

Die Europaflagge (Externer Link: zum Europaportal des Landes mit allen Informationen zu den EU-Fonds, zu Europathemen in MV sowie MV in Europa)

Alles zu Europa-Themen und den EU-Fonds

zum Europaportal des Landes

Karriere

"Ich hab jetzt neu Staatsaffäre" lautet der Slogan für das neue Karriereportal der Landesregierung (Externer Link: zum Karriereportal des Landes)

Alle Stellen beim Land an einer Stelle

zum Karriereportal des Landes