Ehrenamt und bürgerschaftliches Engagement in Mecklenburg-Vorpommern

Ehrenamt, geschrieben auf  Kreidetafel mit Glühbirne und Schlagwörtern wie "Aufgabe", "Aktiv" und weitere Details anzeigen
Ehrenamt, geschrieben auf  Kreidetafel mit Glühbirne und Schlagwörtern wie "Aufgabe", "Aktiv" und weitere

Viele Bürgerinnen und Bürger sind freiwillig und unentgeltlich für die Gesellschaft, für unser Gemeinwesen tätig. Durch ihre ehrenamtliche Arbeit sorgen sie für ein menschliches Miteinander, Freund­lich­keit und Wärme im Land.

Um das ehrenamtliche und bürger­schaftliche Engagement im Land noch besser zu unterstützen, hat auf Initiative der Landes­regierung die Stiftung für Ehrenamt und bürger­schaftliches Engagement am 1. Juni 2015 ihre Arbeit aufgenommen.

Stiftung für Ehrenamt und bürgerschaftliches Engagement

Der Ministerpräsident hielt eine Ansprache beim Sommerfest der Ehrenamtsstiftung und der Verleihung des Engagementpreises Details anzeigen

Ansprache des Bundes­präsidenten beim Sommer­fest der Ehren­amts­stif­tung

Der Ministerpräsident hielt eine Ansprache beim Sommerfest der Ehrenamtsstiftung und der Verleihung des Engagementpreises

Ansprache des Bundes­präsidenten beim Sommer­fest der Ehren­amts­stif­tung

Die Stiftung für Ehrenamt und bürgerschaftliches Engagement soll vor allem die ehrenamtliche Arbeit fördern, die nicht in feste Strukturen eingebunden ist und deshalb besondere Unterstützung benötigt. Der ehrenamtliche Vorstand setzt sich zusammen aus Hannelore Kohl (1. Vorsitzende), Rainer Prachtl (Stellvertretender Vorsitzender) und Heike Zumbrink (Vorstands­mitglied). Geschäfts­führer ist Jan Holze.

Mecklenburg-Vorpommern habe mit der Gründung der Stiftung eine Vorreiter­rolle übernommen, so Minister­präsidentin Manuela Schwesig. Andere Länder zögen jetzt nach.

Im Juli 2017 verlieh die Stiftung zum ersten Mal den Engagement­preis Mecklenburg-Vorpommern. Die Auszeichnungen wurden in vier Kategorien vergeben - beim Sommerfest "Gutes tun in MV" in Rostock im Beisein von Bundes­präsident Frank-Walter Steinmeier.

Die Ehrenamts­stiftung förderte im gesamten Land 2017 mehr als 400 Projekte sowohl finanziell als auch durch Beratung, Weiterbildung, Vernetzung und Öffentlich­keits­arbeit.

Jährliche Auszeichnungen zum "Internationalen Tag des Ehrenamtes"

Das Bild zeigt die runde Ehrenamtsnadel mit dem Landeswappen im Mittelpunkt Details anzeigen

Die Ehrenamtsnadel (2013 erstmals vergeben)

Das Bild zeigt die runde Ehrenamtsnadel mit dem Landeswappen im Mittelpunkt

Die Ehrenamtsnadel (2013 erstmals vergeben)

Seit 1999 würdigt der Minister­präsident bzw. die Minister­präsidentin von Mecklen­burg-Vorpom­mern jährlich zum "Inter­nationalen Tag des Ehren­amts" (05.12.) die ehrenamtliche Arbeit besonders engagierter Bürge­rinnen und Bürger.

Am 2. Dezember 2017 zeichnete Ministerpräsidentin Manuela Schwesig 62 Frauen und Männer für ihr langjähriges Engagement im Neustädtischen Palais in Schwerin aus.

Mehr zum Tag des Ehrenamtes 2017