Institut für Qualitätsentwicklung

Wo Lehrerinnen und Lehrer ihr Handwerk lernen: Das Institut für Qualitätsentwicklung ist für die Ausbildung der Lehrkräfte in Mecklenburg-Vorpommern, deren Fort- und Weiterbildung sowie für die Weiterentwicklung des Unterrichts an den Schulen zuständig. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Instituts unterstützen Lehrkräfte und Schulleitungen direkt an den Schulen in allen Fragen rund um das Unterrichtsgeschehen. Ein weiteres wichtiges Arbeitsfeld ist die inhaltliche Gestaltung und Organisation der zentralen Abschlussprüfungen. Das Institut ist unmittelbarer Teil der Abteilung „Bildungsplanung und Schulentwicklung“ des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur.

Räumlichkeiten mit moderner Präsentationstechnik

Seit Dezember 2014 hat das Institut für Qualitätsentwicklung seinen Sitz in der Schweriner Innenstadt in der Nähe des Schweriner Doms. Mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist es sehr gut erreichbar. Parkplätze finden Teilnehmerinnen und Teilnehmer im nicht verkehrsberuhigten Bereich der Schweriner Innenstadt. Die Seminare und Veranstaltungen finden in hellen Räumlichkeiten statt, die mit moderner Präsentationstechnik ausgestattet sind. Zum Institut für Qualitätsentwicklung zählen sogenannte Außenstellen, die Regionalbereiche in Greifswald, Neubrandenburg, Rostock und Schwerin. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Regionalbereichs Schwerin sind in der Wismarschen Straße 159-161 anzutreffen. In den Regionalbereichen werden die Aufgaben des Instituts dezentral umgesetzt.

Fünf Fachbereiche und Lehrerprüfungsamt

Das Institut gliedert sich in sechs Bereiche: Neben der allgemeinen Verwaltung, Fachbereich 1, zählt dazu der Fachbereich 2, der für Fort- und Weiterbildung, Beratung und die Bildung für nachhaltige Entwicklung verantwortlich ist. Fachbereich 3 umfasst die Qualitätssicherung und die Koordination der Vergleichsarbeiten, auf deren Grundlage wichtige Erkenntnisse für die Unterrichtsentwicklung abgeleitet werden können. Fachbereich 4 ist für die zentralen Prüfungen und für die Erstellung der Rahmenpläne der einzelnen Unterrichtsfächer an den allgemein bildenden Schulen zuständig. Im Fachbereich 5 kümmern sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter um die Ausbildung der Referendarinnen und Referendare und um alle weiteren Angelegenheiten der Lehrerbildung. Teil des Instituts ist außerdem das Lehrerprüfungsamt mit Sitz in Rostock, das mit den Hochschulen des Landes Mecklenburg-Vorpommern, die an der Lehrerausbildung beteiligt sind, kooperiert.

Lehrkräfteausbildung, Fort- und Weiterbildung

Die Angebote und Leistungen des Instituts für Qualitätsentwicklung stehen den Schulen in öffentlicher und freier Trägerschaft zur Verfügung. Dabei orientiert sich das IQ M-V an den aktuellen Themen und Schwerpunkten im Bildungsbereich und an den jüngsten Erkenntnissen der Pädagogik. Einen Überblick über das Programm zur Fort- und Weiterbildung finden Lehrerinnen und Lehrer auf dem Bildungsserver Mecklenburg-Vorpommern. Das Institut für Qualitätsentwicklung ist zudem für die zweite Phase der Lehramtsausbildung, also für den Vorbereitungsdienst bzw. das Referendariat, zuständig. Bewerberinnen und Bewerber erhalten alle Informationen zu den Einstellungsvoraussetzungen auf dem Karriereportal für den Schuldienst.

Kontakt

Hausanschrift
Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur Mecklenburg-Vorpommern
Abteilung 2 - Bildungsplanung und Schulentwicklung
Institut für Qualitätsentwicklung
Schmiedestraße 8
19053 Schwerin
Direktor des Instituts für Qualitätsentwicklung
Dr. Uwe Viole
Telefon: 0385 588-17800