Öffentlicher Gesundheitsdienst

Ziel des öffentlichen Gesundheitsdienstes ist es, die Gesundheit der Bevölkerung zu fördern und zu schützen. Seine Aufgaben ergeben sich aus dem Gesetz über den öffentlichen Gesundheitsdienst im Land Mecklenburg Vorpommern und werden wahrgenommen von den Landkreisen und kreisfreien Städten sowie dem Land. Einrichtungen des öffentlichen Gesundheitsdienstes sind das Landesamt für Gesundheit und Soziales sowie die Gesundheitsämter.

Zu den wesentlichen Aufgaben des öffentlichen Gesundheitsdienstes gehören:

  • Mitwirkung an einer gesundheitsgerechten Gestaltung der Lebens- und Umweltbedingungen,
  • Aufgaben des gesundheitlichen Verbraucherschutzes,
  • Schutz und Förderung der Kindergesundheit, Schulgesundheitspflege,
  • Beratung und Betreuung in gesundheitlichen Fragen sowie Vermittlung von Gesundheitshilfen,
  • Überwachung von Einrichtungen in Bezug auf die Einhaltung hygienischer und gesundheitsrechtlicher Vorschriften,
  • Überwachung der Trink- und Badewasserhygiene,
  • Maßnahmen zur Verhütung und Bekämpfung übertragbarer Krankheiten,
  • Durchführung der öffentlich empfohlenen Schutzimpfungen,
  • Überwachung der beruflichen Tätigkeit auf dem Gebiet des Gesundheitswesens,
  • Erstellung von amtsärztlichen Gutachten, Zeugnissen und Bescheinigungen, soweit solche gesetzlich vorgeschrieben sind.

Kontakt

Hausanschrift
Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit Mecklenburg-Vorpommern
Abteilung 6
Referat 650 - Öffentliches Gesundheitswesen, Infektionsschutz und Rettungsdienst
Johannes-Stelling-Straße 14
19053 Schwerin
Referatsleiter
Ralf Iwohn
Telefon: 0385-588 5650
Telefax: 0385-588 5062

Publikationen und Dokumente

Publikationen

Sonstiges

Liste der Trinkwasseruntersuchungsstellen in Mecklenburg-Vorpommern

Hier finden Sie die im Land ansässigen und laut Trinkwasserverordnung zuständigen Trinkwasseruntersuchungsstellen.

Stand: 06. Mai 2019

Influenza-Pandemieplan M-V

Maßnahmen beim Auftreten einer Influenza-Pandemie in Mecklenburg-Vorpommern. Der Plan basiert auf dem Nationalen Pandemieplan der Expertengruppe "Influenza-Pandemieplanung" am RKI.

Stand August 2008

Gesundheitsämter des Landes M-V

Stand: 12.2017

Informationen für Ärztinnen und Ärzte

Informationen für Ärzte, die an der medizinischen Versorgung von Flüchtlingen in Erstaufnahmeeinrichtungen und Notunterkünften teilnehmen wollen.