Schlüsselübergabe für die Boxhalle am Lambrechtsgrund

Ministerin Hesse: Diese Halle ist wichtig für den Sportstandort Schwerin

Nr.046-18  | 19.03.2018  | BM  | Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur

Sportministerin Birgit Hesse hat an der Schlüsselübergabe für den Erweiterungsbau der Boxhalle am Lambrechtsgrund in Schwerin teilgenommen. Das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur hat den Erweiterungsbau der Boxhalle mit Sportfördermitteln in Höhe von 289.408 Euro unterstützt. Der Neubau schafft mehr Platz für ein besseres Training. Durch starken Zulauf waren die Box-Kader, die am Olympiastützpunkt trainieren, für die bestehende Halle und ihre Ausstattung zu groß geworden.

„Diese Halle ist von öffentlichem Interesse, diese Halle ist wichtig für den Sportstandort Schwerin“, sagte Sportministerin Birgit Hesse in ihrem Grußwort. „Das liegt dran, dass dieser Neubau mit einem Anspruch verknüpft ist. Denn unsere Landeshauptstadt, die ein traditionsreicher Boxstandort ist, der auf viele Erfolge zurückblicken kann, will beim Boxsport künftig wieder stärker mitspielen. Schwerin soll zu einem bundesweit und international anerkannten und anziehenden Boxstandort werden“, betonte Hesse.

„Mit dem Erweiterungsbau sind die Voraussetzungen geschaffen, um noch mehr namhafte Trainer und vielversprechende Sportlerinnen und Sportler anzuziehen und um sich hier am Bundesstützpunkt auf sportliche Höhepunkte, wie Weltmeisterschaften und Olympische Spiele, vorzubereiten“, sagte die Sportministerin. „Die Erweiterung der Halle lässt es zu, jetzt wieder neue Boxtalente aufzunehmen und sie angemessen zu betreuen und zu fördern. Damit ist sie erst recht eine Investition in die Zukunft“, so Hesse.

offene Stellen

Freie Stellen in der Landesverwaltung und den Schulen

Stellenangebote

Bildung in MV

Das Online-Portal für Schule und Bildungsthemen

Bildungsserver MV

Studieren in MV

Alles zu Hochschulen und Studiengängen in MV

Studieren mit Meerwert

Kulturportal

Hier treffen sich Kreative, Künstler und Kulturliebhaber

zum Kulturportal