Wirtschafts- und Investitionsförderung

Die Wirtschaft in Mecklenburg-Vorpommern hat sich in den letzten Jahren hervorragend entwickelt. Insbesondere mittelständische Betriebe schätzen die rasche und unkomplizierte Zusammenarbeit mit Behörden und Ansprechpartnern.

Mecklenburg-Vorpommern liegt im Herzen Europas und hat mit seinen Hafenstandorten hervorragenden Zugang nach Skandinavien, in das Baltikum und insbesondere auch nach Osteuropa. Durch leistungsfähige Verkehrswege ist eine Einbindung in das transnationale Verkehrsnetz sichergestellt.

Die Gewerbegebiete und Großgewerbestandorte bieten Investoren hervorragende Entwicklungsmöglichkeiten.

Mit einer in Nordeuropa einzigartigen Hochschullandschaft werden die Fach- und Führungskräfte für Morgen ausgebildet.

Der Mittelstand und das Handwerk bilden die Basis der Wirtschaft in Mecklenburg-Vorpommern. Kleine und mittlere Unternehmen werden daher in besonderer Weise in ihren Expansionsbemühungen vom Land unterstützt.

Mit der neuen Förderperiode 2014 bis 2020 stehen weiterhin attraktive Unterstützungsmöglichkeiten für Investoren zur Verfügung. Der Bereich Forschung, Entwicklung, und Innovation steht hierbei im besonderen Fokus.

Das Land unterstützt Investoren auf vielfältige Weise. Die wichtigsten Informationen für Investoren – einschließlich der Ansprechpartner - sind unter der Internet-Plattform www.investorenportal-mv.de zusammengefasst. Das Referat Unternehmensansiedlungen koordiniert und begleitet Ansiedlungsanfragen und ist wichtiger Ansprechpartner für Investoren innerhalb der Verwaltung.

Auf den Internet-Seiten des Landesförderinstitutes - als der mit der Fördermittelabwicklung beauftragte Dienstleister des Landes - finden sich vertiefende Informationen zu den Förderprogrammen: www.lfi-mv.de

In Fragen der Technologieförderung ist der Projektträger des Wirtschaftsministeriums, das Technologie- und Beratungs-Institut, kompetenter Ansprechpartner unter der Internet-Adresse www.tbi-mv.de.

Zur Förderung in der EU-Strukturfondsperiode 2014 - 2020 sind zwei Richtlinien maßgebend. Unter "Dokumente und Publikationen" stehen die Wirtschaftsförderrichtlinie für die "Gemeinschaftsaufgabe zur Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur" (GRW) und die Infrastrukturrichtlinie über die Gewährung von Zuwendungen für den Ausbau der wirtschaftsnahen Infrastruktur als Download zur Verfügung.

Das Wirtschaftsministerium hat 2015 eine neue "Richtlinie zur Förderung von Entrepreneurship" aufgelegt. Die Entrepreneurship-Förderung unterstützt Gründungsideen und unternehmerischen Aktivitäten, um vor allem innovative Gründungen anzuregen. Unterstützt werden als besondere Form der Existenzgründung auch Unternehmensnachfolgen. Die "Richtlinie zur Förderung von Entrepreneurship" steht unter "Dokumente und Publikationen" als Download zur Verfügung.

Hausanschrift
Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit Mecklenburg-Vorpommern
Abteilung 2
Referat 220 - Unternehmensansiedlungen und -erweiterungen, Fachaufsicht Invest in MV GmbH
Johannes-Stelling-Straße 14
19053 Schwerin
Referatsleiter
Ralf Sippel
Telefon: 0385-588 5220
Telefax: 0385-588 5022

Publikationen und Dokumente

Richtlinien

Richtlinie zur Förderung der gewerblichen Wirtschaft aus der Gemeinschaftsaufgabe "Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur"
Richtlinie über die Gewährung von Zuwendungen für den Ausbau der wirtschaftsnahen Infrastruktur (Infrastrukturrichtlinie) – Veröffentlichung am 19.06.2017
Richtlinie zur Förderung von Entrepreneurship

Publikationen

Das Mentoring-Programm Mecklenburg-Vorpommern

Das Mentoring-Programm Mecklenburg-Vorpommern wurde 2005 ins Leben gerufen und hat sich zu einer Erfolgsgeschichte entwickelt. Seitdem haben über 100 Tandems, bestehend aus Mentor und Mentee (Gründer) daran teilgenommen. Viele Tandems arbeiten auch heute noch miteinander. Gründer und Mentoren können sich jederzeit für das Programm bewerben. Gründer haben so die Chance, genau dann einen erfahrenen Mentor an die Seite gestellt zu bekommen, wenn sie besonders viel Beratung und Unterstützung brauchen, z. B. in der ersten Zeit als selbstständiger Unternehmer.