Badewasserqualität

Schwimmkurse - Seepferdchen im Urlaub_6  Swimming courses - get swimming badge on holiday_6.jpgDetails anzeigen
Schwimmkurse - Seepferdchen im Urlaub_6  Swimming courses - get swimming badge on holiday_6.jpg

Schwimmkurs am Glambecker See

Schwimmkurs am Glambecker See

Mecklenburg-Vorpommern – das sind rund 2.000 km Ostseeküste, über 2.000 Seen und mehr als 26.000 km Flüsse und Kanäle.

Fast 500 Badegewässer werden auch in diesem Jahr entsprechend einer Badegewässer-Landesverordnung nach EU-Vorgaben überwacht. Allerdings startet die Badesaison aufgrund der Corona-Pandemie in einigen Landkreisen, wie Nordwestmecklenburg, Vorpommern-Rügen und Mecklenburgische Seenplatte erst am 20. Juni. In den anderen Landkreisen und kreisfreien Städten erfolgt der Start am 20. Mai 2021. Bis zum 10. September werden die örtlichen Gesundheitsbehörden regelmäßig zur Kontrolle der Badegewässer unterwegs sein, um allgemeine Gesundheitsrisiken durch das Baden weitgehend auszuschließen.

Das Umweltbundesamt (UBA) hat auf der Grundlage von Angaben der WHO eine Stellungnahme zu den Auswirkungen der Corona-Pandemie auf Badegewässer erarbeitet. Informationen dazu im Überblick beim UBA unter  Auswirkungen der COVID-19-Pandemie auf Badegewässer. Das UBA hat festgestellt, dass es bisher keine Hinweise darauf gibt, dass der SARS-Coronavirus-2 über den Wasserweg übertragen wird. Trotzdem werden Hinweise und Maßnahmen im Rahmen eines Hygienekonzepts für das Verhalten an Badegewässern und auch in Freibädern als erforderlich angesehen. Die Corona-Hygieneregeln im Zusammenhang mit der Lockerung der Corona-Pandemie-Maßnahmen finden Sie beim LAGuS unter Hinweise für Badegewässer und Hinweise für Schwimm- und Badebecken inklusive Freibäder mit chemischer und biologischer Aufbereitung.
 
Unsere regionale Online-Badewasserkarte zeigt eine Übersicht über alle Badegewässer in Mecklenburg-Vorpommern sowie deren Qualitätseinstufung. Eine tabellarische Übersicht, inklusiver der Verlinkung zum Badegewässerprofil, finden Sie auch in der linken Navigation unter „Aktuelle Hinweise“.

Die Einstufung der Badegewässer, erkennbar an der Anzahl der vergebenen Sterne, bezieht sich auf die Untersuchungsergebnisse der Badegewässer der letzten 4 Jahre. In den vergangenen Jahren konnte die Badegewässerqualität insgesamt als überwiegend ausgezeichnet und gut bewertet werden. In diesem Jahr sind 97 Prozent der Badegewässer ausgezeichnet und gut.

Viele interessante Informationen zu jedem einzelnen Badegewässer erhalten Sie auf der Onlinekarte im Kurzprofil, ausführliche Beschreibungen sind im Badegewässerprofil zusammengefasst. Aktuelle Analysenergebnisse werden monatlich ergänzt. Weitere Informationen und Hinweise finden Sie in der linken Navigation.

Trotzdem bleibt ein natürliches Badegewässer immer verschiedenen Einflüssen unterworfen. Wind- und Wetterverhältnisse sowie die Massenentwicklung bestimmter Tier- und Pflanzenarten können das Badevergnügen beeinträchtigen. Was Sie dazu wissen sollten, finden Sie auf einen Blick in den beiden Flyern Baden im Meer und Baden in Seen.

Das gesamte Angebot kann auch über unsere kostenlose App unter: www.badewasser-mv.de abgerufen oder in den App-Stores unter Badewasser MV runter geladen werden.

 

Kontakt

Hausanschrift
Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit Mecklenburg-Vorpommern
Abteilung 6
Referat 650 - Öffentliches Gesundheitswesen, Infektionsschutz und Rettungsdienst
Johannes-Stelling-Straße 14
19053 Schwerin
Referatsleiter
Dr. Gero Koch
Telefon: 0385-588 5650
Telefax: 0385-588 5062

Publikationen und Dokumente

Publikationen

Baden im Meer

Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit M-V und das Landesamt für Gesundheit und Soziales M-V haben einen Flyer zum sicheren Baden im Meer herausgegeben. Darin finden Sie Informationen und Hinweise, wie u.a. die wichtigsten Baderegeln, die Sie kennen sollten.

Ein natürliches Badegewässer bleibt immer verschiedenen Einflüssen, wie Wind- und Wetterverhältnisse sowie die Massenentwicklung bestimmter Tier- und Pflanzenarten, unterworfen. Sollten Cyanobakterien, Vibrionen oder Nesselquallen das Badevergnügen beeinträchtigen, finden Sie hier Hinweise zum richtigen Verhalten.

Baden in Seen

Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit M-V und das Landesamt für Gesundheit und Soziales M-V haben einen Flyer zum sicheren Baden in Seen herausgegeben. Darin finden Sie Informationen und Hinweise, wie u.a. die wichtigsten Baderegeln, die Sie kennen sollten.

Ein natürliches Badegewässer bleibt immer verschiedenen Einflüssen, wie Wind- und Wetterverhältnisse sowie die Massenentwicklung bestimmter Tier- und Pflanzenarten, unterworfen. Sollten Cyanobakterien oder Zerkarien das Badevergnügen beeinträchtigen, finden Sie hier Hinweise zum richtigen Verhalten.